Letztes Update am Sa, 08.07.2017 07:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Imster fuhr in Haiming auf Staukolonne auf: Drei Verletzte

Der Mann hatte ein Stauende auf der Ötztaler Höhe zu spät bemerkt und die zwei hinterstens Autos des Staus ineinandergeschoben.

Symbolbild

© TT / MurauerSymbolbild



Haiming – Ein Stauende hat ein 54-jähriger Autofahrer aus dem Bezirk Imst am Freitag gegen 18 Uhr auf der Ötztaler Höhe bei Haiming zu spät bemerkt. Vor ihm waren zwei deutsche Autofahrer schon stehen geblieben, weil sich eine Kolonne bildete.

Der Tiroler konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das hinterste Auto auf. Dieses wurde dann in den nachfolgenden Pkw geschoben. An den beiden stehenden Autos entstand leichter, am Auto des 54-Jährigen schwerer Sachschaden. Der deutsche Lenker und sein Beifahrer am hintersten Stauende sowie der Lenker aus Imst wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. (TT.com)