Letztes Update am Mi, 02.08.2017 07:45

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Reutte

52 Fahrgäste mussten 30 Minuten in Reuttener Gondeln ausharren

Ein technischer Defekt ließ am Dienstagnachmittag die Hahnenkammbahn in Reutte stillstehen. Die Passagiere in den Gondeln blieben unverletzt.

Die Bergstation der Reuttener Hahnenkammbahn. (Archivfoto)

© Robert EderDie Bergstation der Reuttener Hahnenkammbahn. (Archivfoto)



Reutte – Eine gute halbe Stunde saßen am Dienstagnachmittag 52 Fahrgäste in der Gondelumlaufbahn der Reuttener Bergbahnen fest. Ein technischer Defekt ließ die Bahn um 16.25 Uhr stillstehen, kurz vor 17 Uhr konnte der Notbetrieb gestartet werden.

38 Erwachsene, 14 Kinde und vier Hunde befanden sich bei mehr als 30 Grad in den Gondeln der Hahnenkammbahn. Eine 56-Jährige bekam Kreislaufprobleme. Sie wurde an der Talstation von der Rettung versorgt, musste aber nicht ins Spital gebracht werden. Alle Fahrgäste wurden im Tal von den Mitarbeitern der Bergbahnen mit Getränken versorgt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.