Letztes Update am Mo, 14.08.2017 09:58

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

37-Jähriger starb nach Unfall auf der Inntalautobahn bei Inzing

Gegen 4 Uhr morgens kam es im Baustellenbereich bei Inzing zu einem tödlichen Unfall.

Der Lenker wurde aus dem Wagen geschleudert.

© zeitungsfoto.atDer Lenker wurde aus dem Wagen geschleudert.



Inzing – Montagfrüh kam ein 37-Jähriger bei einem Unfall auf der Inntalautobahn (A12) ums Leben. Der Mann war kurz vor 4 Uhr in Richtung Telfs unterwegs. Im Baustellenbereich bei Inzing dürfte der Lenker zu weit nach links geraten sein. Sein Wagen stieß gegen einen Fahrbahnteiler. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Türke, der angeschnallt war, aus dem Auto geschleudert wurde.

Der 37-Jährige, der im Bezirk Innsbruck-Land lebte, wurde lebensbedrohlich verletzt. Notarzt und Rettung versuchten alles, um sein Leben zu retten – aber vergeblich: Der Lenker verstarb noch auf dem Weg ins Krankenhaus. (TT.com)