Letztes Update am Mo, 27.11.2017 09:58

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steiermark

Zweijähriger in der Obersteiermark von heißer Suppe verbrüht

Die Großmutter des Buben ist offenbar über den Hund gestolpert und hat dabei die heiße Suppe über ihren Enkel verschüttet.

(Symbolfoto)

© TT/Thomas Böhm(Symbolfoto)



Seckau – Ein zweijähriger Bub ist Sonntagmittag im Haus seiner Großmutter im obersteirischen Bezirk Murtal von heißer Suppe verbrüht worden. Die 69-jährige Frau war über einen Hund gestolpert, als sie den heißen Suppentopf auf den Esstisch stellen wollte. Das Kind wurde nach der notärztlichen Versorgung mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen, teilte die Polizei am Montag mit.

Gegen 12.15 Uhr wollte die Steirerin die Suppe für ihre beiden Söhne und deren Familien auftragen. Dabei dürfte ihr der Vierbeiner der Gäste zwischen die Beine gelaufen sein. Die 69-Jährige kam ins Stolpern und die Suppe ergoss sich über den zweijährigen Enkel. Das Kind wurde an den Unterarmen, am Bauch und an den Oberschenkeln verbrüht. Auch die Großmutter erlitt Verbrennungen an den Händen und einen schweren Schock. Sie wurde in das LKH Judenburg gebracht. (APA)