Letztes Update am Mi, 24.01.2018 06:54

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Nächtliche Suche: Vermisster Snowboarder im Zillertal gefunden

Der Belgier wollte am Nachmittag abseits der Piste im Skigebiet Zillertalarena/Kahrspitzbahn abfahren. Ein Hubschrauber mit Wämrmebildkamera sowie 33 Einsatzkräfte suchten in der Dunkelheit nach dem Vermissten. Er wurde gegen 22.45 Uhr unterkühlt aufgefunden.

Symbolbild.

© TTSymbolbild.



Gerlosberg – Bis in die Nacht lief am Dienstagabend im Skigebiet Zillertalarena/ Kahrspitzbahn die Suche nach einem vermissten Snowboarder. In den späten Abendstunden konnte der Belgier von der Bergrettung gefunden werden. Leicht unterkühlt kam der Mann ins Krankenhaus nach Schwaz.

Der Belgier trennte sich bereits gegen 13.30 Uhr von seine Begleiterin auf der Schnitzelhütte, um abseits der Piste abzufahren. Dann gab es von ihm kein Lebenszeichen mehr – ab 16.30 Uhr wurde per Polizeihubschrauber nach dem Vermissten gesucht. Der Einsatz musste jedoch nach Einbruch der Dunkelheit abgebrochen werden. Ein weiterer Hubschrauber, der mit einer Wärmebildkamera ausgestattet war, 25 Männer der Bergrettung und acht Alpinpolizisten setzten die Suche fort.

Der Mann wurde schließlich gegen 22.45 Uhr von der Bergrettung in der Nähe einer Straße gefunden. Er war leicht unterkühlt und wurde von den Rettungskräften versorgt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.