Letztes Update am Mo, 14.05.2018 10:56

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vorarlberg

21-jähriger Skitourengeher stürzte in Lech-Zürs in den Tod

Vor den Augen seiner Eltern ist der Vorarlberger rund 30 Meter über felsdurchsetztes Gelände abgestürzt. Er erlitt dabei tödliche Verletzungen.

© ZOOM.TIROL(Symbolfoto)



Lech – Ein 21-jähriger Skitourengeher ist am Samstag in Lech-Zürs in den Tod gestürzt. Beim Aufstieg auf den Trittkopf (2720 Meter) querte er mit seinen Skiern und angelegten Harscheisen ein Schneefeld in einer steilen Bergflanke, rutschte auf der vereisten Oberfläche aus und stürzte 30 Meter über felsdurchsetztes Gelände ab. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu, teilte die Polizei am Montag mit.

Der 21-Jährige aus Lustenau war gemeinsam mit seinen Eltern unterwegs. Diese wurden nach dem Unfall vom Kriseninterventionsteam betreut. (APA)