Letztes Update am Mo, 21.05.2018 14:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Deutsche mussten auf dem Weg zur Zugspitze gerettet werden

Die drei jungen Deutschen kamen in den Abendstunden auf dem Weg von der Wiener Neustätter Hütte in Richtung Gipfel nicht mehr weiter.

© ZangerlSymbolfoto.



Reutte – Zu einer Rettungsaktion musste die Bergrettung am Sonntag auf die Zugspitze ausrücken. Dort hatte sich eine Gruppe Teenager bei einer Wanderung in Richtung Zugspitze wohl überschätzt und in den Abendstunden die Einsatzkräfte alarmiert.

Die Deutschen im Alter von 17 und 19 Jahren waren zuvor von Ehrwald über den „alten Wintersteig“ über die Wiener Neustätter Hütte in Richtung Zugspitze aufgestiegen. Während zwei der fünf Teenager auf der Hütte blieben, stiegen die anderen drei weiter in Richtung Gipfel auf.

Gegen Abend kamen sie dann allerdings nicht mehr weiter und setzten die Rettungskette in Gang. Die Bergretter aus Ehrwald konnten die drei Deutschen unverletzt bergen und gegen mitternacht zurück zur Neustätter Hütte bringen. (TT.com)