Letztes Update am Sa, 09.06.2018 13:56

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oberösterreich

Mann stürzte von Brücke kopfüber fünf Meter auf Steinblöcke

Der Radfahrer musste mit schweren Kopfverletzungen aus dem Bachbett geborgen werden.

© Thomas BöhmSymbolfoto.



Reichraming – Kopfüber ist ein 66-Jähriger am Freitagabend im Reichraminger Hintergebirge (Bezirk Steyr-Land) rund fünf Meter von einer Brücke auf Felsblöcke gestürzt. Der Mann war mit seinem Rad unterwegs, als er von dem geländerlosen Steg fiel. Nachkommende Biker machte das umgekippte Rad auf der Brücke stutzig. Sie schauten nach und fanden den Verletzten im Bachbett liegen, berichtete die Polizei.

Der Pensionist war nach der Abfahrt von der Ebenforstalm im Bereich des Rabenbaches die Überführung überqueren. Beim Aufprall zog er sich unter anderem Schädelverletzungen zu. Er war aber ansprechbar.

Um den 66-Jährigen so schnell wie möglich ins Spital nach Steyr zu fliegen, wagte der Notarzthubschrauber Christophorus 15 die Landung auf der Brücke in dem schluchtartigen Bachbett. Die Kufen fanden dabei kaum genug Platz, wie die Polizei in der Presseaussendung betonte. (APA)