Letztes Update am So, 29.07.2018 21:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Zehnjährige beim Seilrutschen acht Meter abgestürzt

Ein falsch eingehängter Karabiner wurde dem Kind zum Verhängnis. Es erlitt Verletzungen am Sprunggelenk.

Symbolfoto.

© OblasserSymbolfoto.



Bichlbach – Beim Seilrutschen in einem Kletterwald in Bichlbach ist am Sonntag ein zehnjähriges Mädchen abgestürzt. Das Kind wurde mit Karabinern an zwei Sicherungsseilen eingehängt, um von einer Plattform zur anderen zu gelangen. Wie die Polizei berichtet, hängte das Mädchen die Karabiner nach dem Ankommen beim Zielpunkt nicht am vorgesehenen Endpunkt, sondern an seinem Hüftgurt ein.

Die Zehnjährige verlor daraufhin das Gleichgewicht und rutschte in der Seilrutsche wieder retour. An der tiefsten Stelle des Seiles blieb die Rutsche stehen. Das Kind konnte sich nicht mehr halten und stürzte ca. acht Meter auf einen Weg. Das Mädchen erlitt Verletzungen am Sprunggelenk und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Kempten geflogen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Schlagworte