Letztes Update am Sa, 08.09.2018 14:18

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

46-Jähriger in Vomp von Maschine eingeklemmt und tödlich verletzt

Bei einer Funktionsüberprüfung am Mittwochabend geriet der Sägewerks-Mitarbeiter zwischen zwei Träger. Seine Leiche wurde am Donnerstag gefunden.

© SchweighoferSymbolfoto.



Vomp – Ein tragischer Unfall forderte am Mittwoch in Vomp das Leben eines 46-Jährigen: Der Mann arbeitete in der Produktionshalle eines Sägewerkes an einer Verleimungsanlage. Kurz nach 17 Uhr wurden alle Maschinen in der Halle abgeschaltet – die meisten Maschinen, so auch die Verleimungsanlage, liefen jedoch noch rund 10 bis 15 Minuten nach. In dieser Zeit ging der 46-Jährige in den Hohlraum unter dem Produktionsboden der Anlage, um nachzusehen, ob die Maschine reibungslos funktioniert.

Dabei geriet der Mann mit dem Kopf zwischen den fix montierten Träger des Produktionsbodens und den parallel montierten Träger einer Kreissäge. Da die Maschine immer noch lief, bewegte sich der Teil weiterhin vor und zurück. Der 46-Jährige wurde zwischen den Trägern eingeklemmt und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Die Arbeitskollegen bemerkten das Fehlen des 46-Jähriges zunächst nicht. Die Leiche des Mannes wurde erst am Donnerstag in der Früh um 6 Uhr gefunden. Da die Umstände des Todes zunächst unklar waren, ermittelte die Polizei. Eine Obduktion ergab nun, dass der Tod des Arbeiters ein Unfall war. (TT.com)




Schlagworte