Letztes Update am So, 14.10.2018 06:59

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

67-Jähriger am Großvenediger in Gletscherspalte gestürzt

Einer vierköpfige Gruppe machte unterhalb des Rainerhorns Pause. Ein 67-Jähriger setzte sich auf eine Schneebrücke und stürzte in eine Spalte.

© pixabay(Symbolbild)



Prägraten – Auf dem Rückweg vom Gipfel des Großvenedigers machte eine vierköpfige Seilschaft am Samstagnachmittag Pause. Unterhalb des Rainerhorns saßen die Alpinisten angeseilt zusammen. Ein 67-Jähriger setzte sich dabei unwissentlich auf eine Schneebrücke, die kurz darauf nachgab. Der Mann stürzte zwischen fünf und sieben Meter tief in eine Gletscherspalte.

Der Sturz konnte von seinen Kameraden gehalten werden. Die Gruppe zog den 67-Jährigen aus der Spalte und versorgte ihn. Mit Verdacht auf Bruch des Brustbeines und mit Abschürfungen an den Händen wurde der Österreicher mit dem Notarzthubschrauber Heli 4 ins Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen. (TT.com)




Schlagworte