Letztes Update am Di, 30.10.2018 06:23

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Stärke 5,3

Neues Erdbeben erschüttert Griechenland

Zunächst gab es keine Angaben über Schäden oder gar Verletzte.

Erst vor ein paar Tagen hatte die Erde auf der Insel Zakynthos gebebt.

© AFPErst vor ein paar Tagen hatte die Erde auf der Insel Zakynthos gebebt.



Athen – Griechenland ist am frühen Dienstagmorgen von einem Erdbeben mittlerer Stärke erschüttert worden. Das Zentrum des Bebens der Stärke 5,3 lag nach Angaben des Geoforschungszentrums in Potsdam südwestlich der Insel Zakynthos, die US-Erdbebenwarte USGS verortete das Zentrum dagegen bei Mouzaki in Thessalien. Über eventuelle Opfer oder Schäden lagen zunächst keine Angaben vor.

Erst in der vergangenen Woche hatte ein Erdstoß der Stärke 6,4 bei der Insel Zakynthos die Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Denn der Erdstoß war weit entfernt noch wahrzunehmen: Bis hin ins rund 200 Kilometer entfernte Athen, in der Westtürkei, in der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki wurde das Beben gespürt. (APA/dpa)




Kommentieren


Schlagworte