Letztes Update am Do, 08.11.2018 09:30

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


NATO-Manöver

Norwegische Fregatte kollidierte nach Manöver mit Tanker

Über das Ausmaß der Schäden und eventuelle Gefahren für die Umwelt lagen zunächst keine Informationen vor. Das Unglück passierte nach dem NATO-Manöver Trident Juncture.

(Symbolfoto)

© AFP(Symbolfoto)



Oslo – Bei der Rückfahrt vom NATO-Manöver Trident Juncture ist eine norwegische Fregatte Donnerstagfrüh mit einem Tankschiff kollidiert. Die Fregatte „KNM Helge Ingstad“ hatte Schlagseite und drohte nach Einschätzung der Feuerwehr zu sinken.

Die „Helge Ingstad“ und das Tankschiff „Sola TS“ waren gegen 4 Uhr vor einem Ölterminal in der norwegischen Gemeinde Oygarden in Hordaland zusammengestoßen. Die Ursache des Unfalls war noch unklar.

Ein Schlepper halte das Kriegsschiff am Platz, berichtete die norwegische Feuerwehr. Die Fregatte ist leckgeschlagen und man habe keine Kontrolle über das Leck, hieß es. Das mit Rohöl beladene Tankschiff wurde nur leicht beschädigt.

Sieben Leichtverletzte

Bei dem Unglück wurden sieben Menschen leicht verletzt. Nach Angaben der Rettungszentrale HRS waren 137 Menschen an Bord der Fregatte. Alle seien gerettet, sagte ein Sprecher der norwegischen Agentur NTB. Der 23 Mann starken Besatzung des Tankschiffes sei nichts passiert.

Die 2009 in Dienst gestellte „Helge Ingstad“ ist gut 133 Meter lang und hat eine Verdrängung von 5.290 Tonnen. Sie trägt einen Hubschrauber und ist unter anderem mit Torpedos und mit Raketen zur Schiffs- und Flugabwehr ausgerüstet. (APA/dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Symbolfoto.Südtirol
Südtirol

Beim Eisklettern in Südtirol abgestürzt: Tiroler verletzt

Beim Eisklettern mit einem Zillertaler stürzte am Dienstagnachmittag im Grödner Langental ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Innsbruck-Land über...

(Symbolfoto)Tirol
Tirol

Fahrerflucht: Snowboarder am Hintertuxer Gletscher schwer verletzt

Ein unbekannter Skifahrer fuhr über die Snowboardspitze eines 33-Jährigen. Dieser stürzte und zog sich Brüche zu. Auch in Sölden wurden zwei Skifahrer verlet ...

Ein umgekippter Betonmisch-Lkw sorgte am Dienstag für eine Sperre der Inntalautobahn bei Stams.Bezirk Imst
Bezirk Imst

Betonmischer umgekippt: A12 zwischen Mötz und Telfs wieder frei

Am Dienstagnachmittag kam eine 20-Jährige mit ihrem Lkw von der Fahrbahn ab. Beim Zurücklenken geriet der Betonmischwagen außer Kontrolle. Die A12 war knapp ...

Durch einen weiteren Tunnel soll die Bergung des Kindes gelingen.Spanien
Spanien

Kind in Schacht: Rettungskräfte kamen kleinen Julen näher

Nur noch vier Meter trennen die Rettungsteams in Spanien vermutlich vom kleinen Julen. Seit eineinhalb Wochen suchen Einsatzkräfte nach dem Jungen in einem t ...

(Symbolfoto)Österreich
Österreich

Steirische Jugendliche stürzte in Schule aus zweitem Stock

Das Mädchen saß auf einer Fensterbank und verlor das Gleichgewicht. Der Neun-Meter-Sturz auf ein Wiesenstück endete glimpflich.

Weitere Artikel aus der Kategorie »