Letztes Update am Fr, 09.11.2018 13:37

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wien

In Waschmaschine geschlafen: Kater bei 60 Grad gewaschen

Kater Rino aus Wien machte ein Schläfchen in der Waschmaschine. Der Besitzer merkte das nicht und schaltete die Wäsche ein. Erst nach 30 Minuten fiel dem Mann das Tier in der Maschine auf.

© facebook.com/tiernotarzt.atKater Rino konnte nach der Behandlung beim Tiernotarzt wieder in häusliche Pflege übergeben werden.



Wien — Ein Schläfchen in der Waschmaschine wurde dem jungen Kater Rino vergangene Woche in Wien zum Verhängnis. Der Besitzer bemerkte das schlafende Tier nicht und schaltete die Maschine mit der 60-Grad-Wäsche ein. Erst nach etwa 30 Minuten fiel dem Mann der Fauxpas auf. Panisch versuchte er, das Bullauge des Geräts zu öffnen. Schließlich konnte er Rino befreien und den Wiener Tiernotarzt verständigen.

Rino kam laut Facebook-Eintrag des Veterinärs in schlechtem Zustand und mit viel heißem Waschmittelwasser in der Lunge in die Ordination, wo er stationär aufgenommen und engmaschig überwacht wurde. Am Ende gelang es, den Kater wieder aufzupäppeln. Er konnte vor einigen Tagen wieder in häusliche Pflege entlassen werden. (TT.com)