Letztes Update am Mo, 19.11.2018 06:05

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steiermark

Zwei Wanderer im Bezirk Leoben aus alpiner Notlage gerettet

Der 34-jährige Frau und der 33-jährige Mann hatten aufgrund der Dämmerung, des Nebels und einsetzenden Schneefalls die Orientierung verloren.

© ZangerlSymbolfoto.



St. Stefan ob Leoben – In der Steiermark mussten zwei Wanderer am Sonntag aus einer alpiner Notlage gerettet werden. Die beiden Steirer verirrten sich am Nachmittag beim Abstieg vom Lärchkogel im Bezirk Leoben und setzten einen Notruf ab. Sie konnten gegen 18.20 Uhr bei starkem Schneefall und dichtem Nebel unverletzt von der Bergrettung gefunden und ins Tal begleitet werden, wie die Polizei mitteilte.

Der 34-jährige Frau und der 33-jährige Mann hatten aufgrund der Dämmerung, des Nebels und einsetzenden Schneefalls die Orientierung verloren. Bei der Suche waren zehn Kräfte der Bergrettung Leoben sowie ein Beamter der Alpinpolizei Hochsteiermark im Einsatz. (APA)