Letztes Update am Sa, 24.11.2018 10:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Großbrand in Mils bei Imst: Bewohner retteten sich rechtzeitig

Aus bislang unbekannter Ursache brach im Nebengebäude eines Bauernhauses in Mils ein Brand aus. Die Flammen griffen rasch auf das Wohnhaus über.

© Zeitungsfoto.at/TeamDie Flammen griffen auf ein Wohngebäude über.



Imst – Ein Großbrand hielt am Samstag in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren in Mils bei Imst in Atem: Kurz vor 5 Uhr war aus unbekannter Ursache bei einer 300 Jahre alten unbewirtschafteten Bauernschaft ein Brand ausgebrochen. Die Flammen griffen rasch auf das Wohnhaus über. Zum Glück bemerkten die Bewohner und ihre Nachbarn das Feuer rechtzeitig, retteten sich ins Freie und schlugen Alarm.

Dutzende Feuerwehrleute aus Mils, Schönwies, Imsterberg und Imst rückten zur Brandbekämpfung an. Sie konnten ein Übergreifen auf weitere Gebäude verhindern und die Flammen bis auf letzte Glutnester eindämmen. Laut Polizei waren ein Ehepaar und zwei Feriengäste zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in dem Gebäude, verletzt wurde aber zum Glück niemand. Die Brandermittler haben ihre Arbeit aufgenommen. Die genaueren Umstände und die Höhe des Sachschadens sind derzeit noch nicht bekannt. (TT.com)

Die Brandursache ist derzeit noch nicht geklärt.
- Zeitungsfoto.at/Team
Die Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen.
- Zeitungsfoto.at/Team
Das Feuer brach in den frühen Morgenstunden aus.
- Zeitungsfoto.at/Team