Letztes Update am Di, 27.11.2018 18:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Frontalkollision auf Fernpassstraße: Zwei Schwerverletzte

Der Autolenker wurde beim Unfall hinter dem Lenkrad eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde wie der Lenker des Lkw unbestimmten Grades verletzt.

Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen.

© Zoom.TirolDie Fahrzeuge stießen frontal zusammen.



Nassereith – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag um kurz vor Mittag auf der Fernpassstraße. In der Folge musste die Straße für zwei Stunden vollständig gesperrt werden.

Gegen 11.40 Uhr war ein 26-jähriger Einheimischer mit einem Kleintransporter in Richtung Süden unterwegs, als er bei Nassereith in einer Rechtskurve aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kam ihm ein Sattelzug entgegen. Es kam zur Frontalkollision zwischen Transporter und Lkw.

Der 26-Jährige wurde beim Zusammenstoß hinter dem Lenkrad eingeklemmt. Er musste von der Freiwilligen Feuerwehr Nassereith mittels Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Mann war ansprechbar, wies aber Verletzungen unbestimmten Grades auf. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber Martin 2 ins Krankenhaus Reutte geflogen. Auch der rumänische Lenker des Sattelzuges wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus Reutte gebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr Nassereith, die Polizei Nassereith, Rettung und Rettungshubschrauber Martin 2 waren im Einsatz.
Die Freiwillige Feuerwehr Nassereith, die Polizei Nassereith, Rettung und Rettungshubschrauber Martin 2 waren im Einsatz.
- Zoom.Tirol

An beiden Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Für die Dauer der Bergung, Unfallaufnahme und Reinigung der Straße musste die Bundesstraße vollständig gesperrt werden. Entsprechender Rückstau war die Folge. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.