Letztes Update am Mi, 05.12.2018 10:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Pensionistin nach Unfall in Innsbruck in Klinik verstorben

Der Lenker eines Autos konnte einen Zusammenstoß auf der Amraser Straße trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern. Die 79-Jährige musste an der Unfallstelle reanimiert werden. Sie erlag in der Klinik ihren Verletzungen.

© zeitungsfoto.atZu dem Unfall kam es am Vormittag in der Amraser Straße.



Innsbruck – Unfall mit tödlichem Ausgang in Innsbruck: Jene 79-jährige Pensionistin, die wie berichtet am Dienstag auf der Amraser Straße in Innsbruck von einem Auto erfasst worden ist, erlag in der Nacht auf Mittwoch in der Klinik Innsbruck ihren schweren Verletzungen.

Laut Polizei hatte die Pensionistin am Dienstag gegen 10 Uhr die Fahrbahn betreten, offenbar ohne auf den Verkehr zu achten. Ein 42-jähriger Autolenker konnte einen Zusammenstoß trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern. Die 79-Jährige wurde vom Auto erfasst, über die Windschutzscheibe und das Fahrzeugdach geschleudert und blieb reglos auf der Straße liegen.

Der Notarzt musste die Frau noch an der Unfallstelle reanimieren. Die Schwerverletzte wurde in die Klinik Innsbruck gebracht, wo Ärzte Stunden später den Kampf um ihr Leben verloren. Der Lenker blieb unverletzt. (TT.com)