Letztes Update am So, 30.12.2018 19:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Auto mit fünfköpfiger Familie kam in Forchach von Straße ab

Auf der mit Schneematsch bedeckten Lechtalstraße geriet der Wagen ins Schleudern und kippte in den Straßengraben. Die Eltern und ihre fünfjährige Tochter wurden leicht verletzt.

Der Wagen wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.

© ZOOM.TIROLDer Wagen wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.



Forchach – Sonntagvormittag kurz nach 10 Uhr fuhr eine 32-Jährige auf der Lechtalstraße (B198) von Weißenbach in Richtung Stanzach. Mit der Österreicherin saßen auch ihr 38-Jähriger Ehemann und die fünf, sieben und neun Jahre alten Kinder des Paares im Wagen. In Forchach geriet das Auto auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern. Das Fahrzeug schlitterte über die Gegenfahrbahn, stürzte über eine etwa sechs Meter tiefe Böschung und landete schließlich auf der Seite im Graben.

Die Lenkerin, ihr Mann und ihre fünf Jahre alte Tochter wurden leicht verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung von der Rettung in das Krankenhaus nach Reutte gebracht. Das Auto wurde laut Polizei schwer beschädigt.

Während der Aufräumarbeiten war die B198 für etwa 50 Minuten gesperrt. Der Verkehr wurde über Forchach umgeleitet. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.