Letztes Update am Fr, 01.02.2019 07:40

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Alkoholisierter Mann flüchtete nach Unfall und ging auf Polizisten los

Der 54-jährige Pkw-Lenker war Donnerstagnacht in Tarrenz gegen ein Verkehrsschild gefahren. Als die Beamten eintrafen, verweigerte er zunächst einen Alkoholtest.

Symbolfoto.

© RehfeldSymbolfoto.



Tarrenz – Damit hatten die Beamten wohl nicht gerechnet, als sie zu einem Unfall in Tarrenz gerufen wurden: Ein 54-jähriger Unfalllenker versuchte zu flüchten und ging dann auf einen der Polizisten los.

Die Beamten trafen am Donnerstag kurz vor Mitternacht an der Kreuzung der B189 mit dem Benjurweg ein. Ein 54-jähriger Österreicher war mit seinem Auto gegen ein Verkehrsschild gefahren. Im Zuge der Unfallaufnahme fiel den Beamten die starke Alkoholisierung des Lenkers auf. Sie forderten den Mann zum Alkotest auf. Diesen verweigerte der 54-Jährige und versuchte, zu flüchten. Die Polizisten konnten den Mann allerdings rasch einholen und anhalten. Der Alkoholisierte beschimpfte daraufhin die Beamten und wollte einen davon mit der Faust attackieren. Der Polizist konnte den Faustschlag abwehren. Der Angreifer stürzte jedoch in weiterer Folge zu Boden und verletzte sich am Kopf. Der 54-Jährige wurde zunächst vorübergehend festgenommen, zur Polizeiinspektion Imst und im Anschluss ins Krankenhaus Zams gebracht. Dort wurde er aufgrund seiner offensichtlich starken Alkoholisierung stationär aufgenommen. Der Mann wird angezeigt. (TT.com)