Letztes Update am Sa, 23.03.2019 08:56

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Salzburg

Fünfjährige in Zell auf Schutzweg von Krankenstransport angefahren

Das Mädchen hatte mit seiner Mutter gerade das Überqueren von Zebrastreifen geübt. Als es alleine auf dem Schutzweg war, wurde es von dem privaten Krankentransport erfasst.

(Symbolfoto)

© ZOOM-TIROL(Symbolfoto)



Zell am See – Ein fünfjähriges Mädchen ist am Freitagnachmittag in Zelll am See im Pinzgau auf einem Zebrastreifen von einem privaten Krankentransport angefahren und leicht verletzt worden. Das Kind übte gemeinsam mit seiner Mutter das Überqueren des Schutzweges. Als es alleine auf den Zebrastreifen ging wurde es von dem Fahrzeug übersehen, berichtete die Polizei Salzburg.

Das Mädchen wurde leicht verletzt in das Tauernklinkum Zell am See gebracht. Ein Alkotest beim Lenker des Krankentransports verlief negativ. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.