Letztes Update am So, 31.03.2019 21:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Vier Verletzte bei Unfall auf Fernpassstraße bei Musau

Ein 51-jähriger Autolenker touchierte am Sonntag erst den Wagen einer 19-Jährigen, dann prallte er frontal in das Auto eines Deutschen. Die Fernpassstraße war für rund zwei Stunden gesperrt.

Die Unfallfahrzeuge auf der Fernpassstraße wurden durch die Wucht des Aufpralls über eine Böschung geschleudert.

© ZOOM.TIROLDie Unfallfahrzeuge auf der Fernpassstraße wurden durch die Wucht des Aufpralls über eine Böschung geschleudert.



Musau – Auf der Fernpassstraße bei Musau kam es am Sonntag kurz vor 13 Uhr zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein Rumäne (51) geriet mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und touchierte zunächst den Pkw einer 19-jährigen Deutschen, bevor er frontal gegen das Auto eines 25-jährigen Deutschen prallte. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden Fahrzeuge über eine Böschung geschleudert.

Der 25-Jährige und seine 24-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt und mussten in die Klinik nach Kempten geflogen werden. Der Rumäne und die 19-jährige Deutsche wurden ebenfalls verletzt. Ein Alkotest bei dem 51-Jährigen verlief positiv.

Die Fernpassstraße war aufgrund der schwierigen Bergearbeiten mehr als zwei Stunden gesperrt, es gab in beide Richtungen kilometerlange Staus. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.