Letztes Update am Sa, 25.05.2019 06:20

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Bus und Straßenbahn kollidierten am Innsbrucker Marktgraben

Bei einer Kollision mit einem Bus wurde in Innsbruck eine Straßenbahn teilweise aus den Schienen gehoben. Eine Pensionistin wurde leicht verletzt.

Kurz vor 19 Uhr kollidierten Bus und Straßenbahn.

© ZEITUNGSFOTO.AT Kurz vor 19 Uhr kollidierten Bus und Straßenbahn.



Innsbruck – Am Freitagabend, gegen 18:53 Uhr, kollidierte in Innsbruck am Marktgraben ein Bus der Innsbrucker Verkehrsbetriebe mit der Straßenbahn der Linie 2.

Der 44-jährige Lenker des Busses wollte an der stehenden Straßenbahn vorbeifahren und wechselte dazu auf Gegenfahrbahn. Als er sich wieder – vor der Straßenbahn – einordnen wollte, setzte auch der 56-jährige Lenker der Straßenbahn seine Fahrt wieder fort. Dabei kam zu einer Kollision, wobei die Straßenbahn aus den Gleisen gehoben wurde. Eine 81-jährige Fußgängerin erschrak durch die entgleiste und auf sie zufahrende Straßenbahn derart, dass sie davonlief und letztlich am Gehsteig stürzte. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu und wurden mit der Rettung in die Universitätsklinik Innsbruck gebracht.

Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. An der Straßenbahn und dem Bus entstand ein erheblicher Sachschaden. Der Marktgraben war für rund2 Stunden für den Verkehr gesperrt. (TT.com)