Letztes Update am Sa, 25.05.2019 20:44

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

Alkoholisierter Pkw-Lenker verursacht schweren Verkehrsunfall in Lienz

Nachdem ein betrunkener Pkw-Lenker in Lienz ein stehendes Auto gerammt hatte, fuhr er zuerst weiter, verlor aber kurz darauf die Herrschaft über sein Fahrzeug.

Der 24-jährige Pkw-Lenker wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

© www.brunner-images.atDer 24-jährige Pkw-Lenker wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.



Lienz – Am Freitag kurz vor 22 Uhr fuhr ein 24-Jähriger mit seinem Pkw im Stadtgebiet von Lienz mit überhöhter Geschwindigkeit in die Amlacher Kreuzung ein. Beim Abbiegen kollidierte er mit einem abgestellten Auto, in dem glücklicherweise niemand saß. Der 24-Jährige fuhr nach dem Zusammenprall weiter und raste in Richtung Dolomitenkreuzung.

Dort verlor er erneut die Herrschaft über sein Fahrzeug und krachte in dort stehende Strom- und Netzwerkkästen der TIWAG. Das Fahrzeug kam schließlich auf der Seite liegend auf einer Grundstücksmauer zum Stillstand. Der 24-Jährige, der alleine im Fahrzeug saß, wurde bei dem Unfall eingeklemmt und schwer verletzt. Er wurde durch die Freiwillige Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen und nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht. Ein Alkotest ergab 1,6 Promille.

Ein 26-jähriger polnischer Fußgänger, welcher sich zum Unfallzeitpunkt am Gehsteig der Dolomitenkreuzung befand, wurde bei einem Sturz leicht verletzt. Aufgrund der sprachlichen Probleme konnte bis dato nicht genau erhoben werden, ob er erschrocken war und aufgrund dessen zu Sturz kam, oder ob er von einem Teil des Unfallfahrzeuges zu Boden gestoßen wurde. (TT.com)

Zuletzt rammte er einen Stromkasten der Tiwag.
Zuletzt rammte er einen Stromkasten der Tiwag.
- www.brunner-images.at



Kommentieren


Schlagworte