Letztes Update am Fr, 31.05.2019 06:02

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Auto brannte auf der Brennerautobahn komplett aus

Der Lenker versuchte, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu ersticken – aber vergeblich. Sein Wagen wurde vom Feuer zerstört, verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen, das Auto wurde aber trotzdem völlig zerstört.

© zeitungsfoto.atDie Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen, das Auto wurde aber trotzdem völlig zerstört.



Brennersee – Wegen eines brennenden Autos musste am Donnerstagvormittag die Brennerautobahn (A13) in Richtung Süden für einige Zeit gesperrt werden. Ein 35-Jähriger war mit dem Wohnwagengespann auf Höhe Brennersee unterwegs, als er plötzlich einen Leistungsverlust bei seinem Pkw bemerkte. Dann drang auch schon Rauch aus dem Motorraum.

Der Einheimische hielt an, stieg aus und versuchte, mit einem Handfeuerlöscher den Brand zu ersticken. Doch er brachte die Flammen nicht unter Kontrolle. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Auto in Vollbrand. Nach kurzer Zeit hatten die Einsatzkräfte die Flammen gelöscht. Der Wagen brannte völlig aus, der Schaden liegt bei mehreren Zehntausend Euro. Verletzt wurde niemand. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.