Letztes Update am Mi, 05.06.2019 13:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Ex-Teamchef Didi Constantini bei Unfall auf Brennerautobahn verletzt

Ein Wendemanöver nach verpasster Abfahrt könnte der Grund für den Unfall gewesen sein. Zwei Personen wurden verletzt in die Klinik gebracht, darunter auch Didi Constantini.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr.

© zeitungsfoto.atDer Unfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr.



Schönberg — Bei einem schweren Unfall auf der Brennerautobahn sind am Dienstagnachmittag Ex-ÖFB-Teamchef Didi Constantini und ein weiterer Lenker verletzt worden. Gegen 16.25 Uhr dürfte der 64-jährige frühere Fußballtrainer bei der Mautstelle gewendet haben. Dabei kam es dann zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Klein-Lkw, der von einem 25-Jährigen gelenkt wurde. Die beiden verletzten Fahrer wurden in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, sie waren nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden. Der Unfall sorgte für erhebliche Stauungen bis zur Europabrücke zurück.

Constantini sei bei dem Unfall nur leicht verletzt worden, sagte ein Klinik-Sprecher am Mittwoch. Auch die zweite am Unfall beteiligte Person sei nicht lebensbedrohlich verletzt. Der 25-Jährige befinde sich auf der Normalstation und wird beobachtet. (TT.com)