Letztes Update am Mi, 05.06.2019 14:30

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Auto prallte auf Haller Innbrücke frontal gegen Lkw: Zwei Frauen verletzt

Mittwochvormittag verlor eine 80-jährige Einheimische auf der Haller Innbrücke die Kontrolle über ihren Wagen. Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Die beiden Tirolerinnen, die in dem Auto saßen, wurden bei dem Zusammenstoß verletzt.

© zeitungsfoto.atDie beiden Tirolerinnen, die in dem Auto saßen, wurden bei dem Zusammenstoß verletzt.



Hall – Bei einer Frontalkollision mit einem Lkw wurden am Mittwochvormittag eine 80-jährige Autolenkerin und ihre sechs Jahre ältere Mitfahrerin verletzt. Gegen 10 Uhr waren die Tirolerinnen von Ampass in Richtung Hall unterwegs. Etwa auf der Mitte der Haller Innbrücke verlor die 80-Jährige die Kontrolle über ihren Wagen. Dieser geriet auf die Gegenfahrbahn.

Ein entgegenkommender Lkw-Lenker versuchte noch, mit seinem Sattelfahrzeug auszuweichen, doch der 31-Jährige konnte die Frontalkollision nicht mehr verhindern. Die 86-Jährige, die auf der Rückbank im Auto gesessen war, erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde vom Notarzt versorgt und anschließend in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Die Autolenkerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus nach Hall gebracht. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt.

Die B171a wurde an der Unfallstelle in Fahrtrichtung Süden für rund 1,5 Stunden gesperrt. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Hall und Ampass, Rettung und Polizei. (TT.com)