Letztes Update am Sa, 08.06.2019 08:35

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Kletterer prallte in Scharnitz gegen Felswand und verlor Bewusstsein

Der Begleiter des 31-jährigen Deutschen seilte ihn ab und alarmierte dann die Rettungskräfte. Er zog sich eine Ellbogen- und Sprunggelenksfraktur zu.

(Symbolfoto)

© ZOOM-TIROL(Symbolfoto)



Scharnitz – In die Klinik Innsbruck musste am Freitagnachmittag ein 31-jähriger Kletterer geflogen werden. Der Deutsche unternahm die Mehrseillängentour „Zauberlehrling“an der Reps Nordwand im Karwendel. Bei der 4. Seillänge stürzte der Mann einige Meter in das Seil, prallte gegen die Felswand und blieb bewusstlos hängen. Sein Begleiter stieg zu ihm auf und seilte ihn bis zum Wandboden ab.

Der Notarzthubschrauber brachte den 31-Jährigen in die Klinik, nach Angaben der behandelnden Ärzte zog er sich eine Ellbogen- und Sprunggelenksfraktur zu. Wieso es zu dem Sturz kam, ist noch unklar. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.