Letztes Update am Di, 25.06.2019 14:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

Pkw-Handbremse nicht angezogen: Frau in Kössen schwer verletzt

Eine 53-Jährige fährt mit dem Auto los und bemerkt, dass eine Tür nicht ganz geschlossen ist. Als sie deswegen aussteigt, rollt der Pkw rund 70 Meter abwärts. Beim Versuch, die Handbremse fester zu anzuziehen, verletzt sich die Frau schwer.

(Symbolbild)

© pixabay(Symbolbild)



Kössen – Eine 53-Jährige ist Dienstagfrüh in Kössen beim Versuch, die Handbremse ihres wegrollenden Autos zu ziehen, schwer verletzt worden. Sie befand sich außerhalb des Pkw, als dieser sich über eine steile Hotelabfahrt nach vorne zu bewegen begann. Die Frau wollte in das Auto springen, um die Handbremse fester anzuziehen, wobei sie einige Meter mitgeschleift wurde.

Der Pkw selbst rollte noch rund 70 Meter weiter und beschädigte ein weiteres abgestelltes Fahrzeug und krachte schließlich in eine Leitschiene. Die 53-Jährige wollte zuvor von einem Hotel wegfahren, als sie bemerkte, dass eine Autotür nicht ganz geschlossen war. Als die Frau ausstieg, um die Türe zu schließen, setzte sich das Fahrzeug in Bewegung. Sie wurde mit dem Hubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert. (TT.com)