Letztes Update am Mi, 26.06.2019 06:24

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Landeck

Felsbrocken brach ab: Arbeiter verletzte sich in Kaunertal schwer

Ein 57-jähriger Österreicher wurde bei einem Arbeitsunfall am Dienstag verletzt. Während des Spannens eines Stahlseiles hatte sich ein Felsbrocken gelöst.

Symbolbild.

© APASymbolbild.



Kaunertal – Während Arbeiten am Watzebach ist am Dienstagmorgen ein Arbeiter von einem Felsbrocken getroffen worden. Der 57-Jährige war gemeinsam mit drei Kollegen damit beschäftigt, ein Sicherhungsseil anzubringen. Die Arbeiter spannten ein Stahlseil zwischen zwei Fixpunkten. Dazu war eine Lasche in einem Felsbrocken eingerichtet.

Der 57-Jährige sicherte sich vorschriftsgemäß an unterhalb der Lasche eingebohrten Sicherungsbügeln. Als das Seil gespannt wurde, löste sich plötzlich der Felsbrocken und stürzte auf den Arbeiter. Der Mann stürzte seitlich mit dem Gestein zu Boden und wurde an Armen und Beinen schwer verletzt. Der Verletzte musste vom Notarzthubschrauber Martin 8 mit einem Tau geborgen und in die Klinik Innsbruck geflogen werden. Ermittlungen laufen. (TT.com)