Letztes Update am Mo, 01.07.2019 17:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Wanderer in Brandberg von Fels getroffen: Platzwunde am Kopf

Ein Wanderer wurde von einem Felsbrocken getroffen. Er stürzte und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Der Hubschrauber musste gerufen werden.

Symbolbild.

© APASymbolbild.



Brandberg – Eine Wanderung hat am Montag für einen 39-Jährigen mit schweren Verletzungen geendet. Der Deutsche war am Vormittag gemeinsam mit seiner Freundin beim Anstieg auf den „Brandberger Kolm“. Die beiden gingen in Serpentinen über einen felsigen Steig in Richtung Gipfel. Nur knapp unter dem Gipfel brach ein Felsbrocken ab. Er traf den Wanderer am Arm.

Der 39-Jährige kam vom Weg ab, stürzte und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Seine Begleiterin setzte einen Notruf ab. Der Mann musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Schwaz geflogen werden. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte