Letztes Update am Sa, 06.07.2019 07:03

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

Leine blieb an Auto hängen: Ausgebüchstes Pferd in Kössen verletzt

Ein Pferd scheute beim Satteln und rannte aus einem Hof in Kössen auf die Bundesstraße. Dort blieb die Leine des Tieres an einem Autoreifen hängen und brachte die Stute zu Fall.

Symbolfoto.

© dpa/Felix HörhagerSymbolfoto.



Kössen – Beim Satteln durch seine Besitzerin scheute am Freitagnachmittag auf einem Hof in Kössen eine zweieinhalbjährige Stute. Das aufgeregte Tier galoppierte kurz vor 16 Uhr über einen Gemeindeweg zur Bundesstraße und dort zum Teil zwischen den Autos hindurch in Richtung Walchsee.

Ein deutscher Autofahrer, dem die Stute entgegen kam, blieb erschrocken stehen. Beim Vorbeilaufen an dem Pkw verfing sich die Leine der Stute dann am Reifen des Autos.

Das Tier stürzte und wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Die 41-jährige Besitzerin schaffte es, die Stute zu beruhigen und nach Hause zu führen. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden. (TT.com)