Letztes Update am Fr, 19.07.2019 12:03

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Wohnung in Innsbruck völlig ausgebrannt: Niemand verletzt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es in einem Mehrparteienhaus in Innsbruck zu einem Wohnungsbrand. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer löschen, niemand befand sich in der Wohnung. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort.

© zeitungsfoto.atDie Einsatzkräfte waren schnell vor Ort.



Innsbruck – Am Freitag gegen 1.30 Uhr begann es in einer Wohnung im fünften Stock eines Mehrparteienhauses in der Andreas-Hofer-Straße zu brennen. Als die Polizei eintraf, waren aus den Fenstern zur Straßenseite bereits dicke Rauchschwaden zu erkennen. Weil unklar war, ob sich noch jemand in der Wohnung befand, brachen Polizeibeamte die Wohnungstüre auf. Aufgrund der Hitze und des Rauches konnte die Polizei die Wohnung nicht durchsuchen, dämmte aber den Brand mittels Handfeuerlöschern ein, bis die Feuerwehr ebenfalls vor Ort war.

Die Berufsfeuerwehr Innsbruck löschte schnellstmöglich das Feuer und durchsuchte daraufhin die Wohnung nach Personen. Es wurde niemand gefunden.

Während der Löscharbeiten traf der Wohnungsmieter ebenfalls am Vorfallort ein. Die restlichen Bewohner im Gebäude waren nicht gefährdet, weswegen auch keine Evakuierung notwendig war. Die Ursache des Brandes wird derzeit noch ermittelt. An der Wohnung entstand Totalschaden. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.