Letztes Update am Mo, 12.08.2019 10:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

26-jähriger Motorradfahrer überschlug sich bei Grinzens

Ein 26-jähriger Österreicher verlor wegen zu hoher Geschwindigkeit in Grinzens die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Er wurde in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Symbolfoto

© TT / Thomas BöhmSymbolfoto



Grinzens – Am Sonntag gegen 19.30 Uhr fuhr ein 26-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Sellraintalstraße (L13) von Grinzens in Richtung Kematen. Der Österreicher überholte zuerst ein Auto und dann ein anderes Motorrad. Dabei war er laut Polizei am Ende viel zu schnell für eine anschließende Linkskurve.

Der Motorradfahrer geriet über den rechten Fahrbahnrand auf das dortige Bankett und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lenker streifte zwei Leitpflöcke sowie den dortigen Froschwanderungsschutzzaun und stürzte. Der 26-Jährige überschlug sich mehrmals und blieb verletzt am Asphalt liegen.

Das Motorrad schlitterte über die Straße weiter und beschädigte die Werkzeughütte der Straßenmeisterei. Der Motorradfahrer wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. (TT.com)