Letztes Update am Fr, 23.08.2019 15:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Niederösterreich

Geisterfahrer in Rettungsgasse: Polizei ist Autolenker auf der Spur

Ein Lkw kippt auf einer Schnellstraße um. Ein Autofahrer will dem daraus resultierenden Stau entgehen und wird zum Geisterfahrer – er fährt gegen die Fahrtrichtung durch die Rettungsgasse. Die Polizei ist auf der Suche nach dem Lenker schon einen Schritt weiter.

(Symbolbild)

© APA/HELMUT FOHRINGER(Symbolbild)



Schottwien – Nach einem Lkw-Unfall auf der Semmering-Schnellstraße (S6) am Mittwochnachmittag bei Maria Schutz in der Gemeinde Schottwien (Bezirk Neunkirchen) ist die Polizei auf der Suche nach einem Geisterfahrer, der gegen die Fahrtrichtung durch die Rettungsgasse fuhr.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Laut Sprecher Heinz Holub gebe es Hinweise, dass es sich um einen Wagen mit ungarischem Kennzeichen gehandelt haben dürfte.

Holub sagte am Freitag auf Anfrage, dass nun der Behördenweg zur Ausforschung des Lenkers eingeleitet werde. Offensichtlich wollte der Lenker dem Stau entgehen, der sich gebildet hatte, nachdem ein Lkw samt Mulde umgekippt war.

Wird der Lenker ausgeforscht, erwartet ihn jedenfalls eine Anzeige. (TT.com)