Letztes Update am Do, 05.09.2019 14:44

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutschland

Schussfalle für Wühlmäuse verletzte Siebenjährigen

Beim Spielen auf einer Wiese in Baden-Württemberg entdeckte ein Siebenjähriger eine Schussfalle. Als er damit hantierte, explodierte eine Platzpatrone.

(Symbolbild)

© pixabay(Symbolbild)



Tuttlingen – Beim Hantieren mit einer Schussfalle zur Wühlmausjagd hat sich ein Siebenjähriger im baden-württembergischen Straßberg schwer an einer Hand verletzt. Der Bub entdeckte den Apparat beim Spielen mit einem Freund auf einer Wiese, wie die Polizei am Donnerstag in Tuttlingen mitteilte. Die darin enthaltene Platzpatrone explodierte, die Druckwelle führte zu der Verletzung.

Den Beamten zufolge war die im Boden eingegrabene Falle mit einer Plastikkiste abgedeckt, als die beiden Buben sie am Mittwoch fanden. Ein Rettungshubschrauber flog den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er operiert wurde. Gegen den der Polizei bekannten Fallensteller laufen Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. (APA/AFP)