Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 13.09.2019


Unfall

Kinder verunglücken in Freizeit öfter auf Straße als am Schulweg

Auf dem Schulweg verletzten sich 2018 viel weniger Kinder (62) als im normalen Straßenverkehr (260).

© APAAuf dem Schulweg verletzten sich 2018 viel weniger Kinder (62) als im normalen Straßenverkehr (260).



Innsbruck, Wien – Der Weg am Morgen zum Unterricht und im Anschluss wieder nach Hause ist viel sicherer, als oft vermutet. Im vergangenen Jahr verletzten sich in Tirol viermal so viele Kinder in der Freizeit im Straßenverkehr wie auf dem Weg zur Schule. Das geht aus einer Analyse des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) hervor. In Zahlen bedeutet das: Während sich auf dem Schulweg im Jahr 2018 62 Kinder im Alter von sechs bis 15 Jahren bei Verkehrsunfällen verletzten, waren es im gewöhnlichen Straßenverkehr über 260.

„Die Verkehrssicherheit am Schulweg ist höher“, sagt VCÖ-Sprecher Christian Glatzer. Schülerlotsen und Exekutive würden Übergänge sichern, Autofahrer seien aufmerksamer und vor vielen Schulen seien in den vergangenen Jahren Verkehrssicherheitsmaßnahmen umgesetzt worden.

Um die Zahl der Kinderunfälle im gewöhnlichen Straßenverkehr zu verringern, seien verstärkte Maßnahmen für ein kindgerechtes Verkehrssystem nötig, fordert der VCÖ-Sprecher. Tempo 30 statt 50 im Ortsgebiet, Verkehrsberuhigung in Wohngebieten und ausreichend breite Wege würden die Sicherheit massiv erhöhen. (TT)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Der Klein-Lkw wurde schwer beschädigt.Bezirk Schwaz
Bezirk Schwaz

Stopptafel missachtet: Klein-Lkw stieß in Strass mit Lkw zusammen

Der Lenker eines Klein-Lkw prallte in Strass mit einem Lkw zusammen. Während sein Fahrzeug in eine angrenzende Wiese geschleudert wurde, geriet der Lkw auf d ...

Das Lager gehört einer Familie, die seit Generationen Feuerwerke auf Sizilien herstellt.Unfall
Unfall

Explosion in Feuerwerk-Lager auf Sizilien: Fünf Tote und Verletzte

Vermutet wird, dass es bei Schweißarbeiten im Lager zur Funkenbildung kam, die zur Explosion geführte haben soll.

Tiwag-Mitarbeiter arbeiten an der Wiederherstellung der Stromversorgung.Stubaital
Stubaital

Reparatur: Tinetz schaltet in Neustift zwischen 16.30 und 18 Uhr Strom ab

Ein Funkenflug in einer Trafostation hat am Dienstag kurz nach 19 Uhr zu einem Stromausfall in Neustift geführt. Zur Wiederherstellung wird der Strom heute f ...

Mehrere Steine dürften abgebrochen sein - unter anderem dieser Felsen.Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Landesstraße nach Felsabbruch in St. Gertraudi gesperrt

Ein gigantischer Felsen donnerte am Mittwochvormittag im Reither Ortsteil St. Gertraudi auf die Landesstraße. Eine Sperre wurde eingerichtet.

Symbolfoto.Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

30-Jähriger bei Arbeitsunfall in Kramsach schwer verletzt

Schwere Verletzungen am Oberschenkel zog sich ein 30-Jähriger bei einem Unfall am Mittwochvormittag in Kramsach zu. Der Einheimische lud geg...

Weitere Artikel aus der Kategorie »