Letztes Update am Mo, 16.09.2019 06:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kufstein

Tiroler nach Kopfsprung in Wörgl von Badegästen reanimiert

Der 37-Jährige trieb rund fünf Minuten am Grund des Sportbeckens, bevor andere Badegäste ihn entdeckten. Zwei von ihnen reanimierten den Bewusstlosen erfolgreich.

Symbolfoto.

© istockSymbolfoto.



Wörgl – Dem beherzten Eingreifen zweier Tiroler hat ein 37-jähriger Mann womöglich sein Leben zu verdanken. Der Einheimische schlug am Sonntag gegen 17.30 Uhr nach einem Köpfler von einem Podest ins Sportbecken der Wörgler Wasserwelten mit dem Kopf auf den Grund auf. Erst rund fünf Minuten später wurde der am Grund treibende Bewusstlose entdeckt.

Zwei Badegäste zogen den 37-Jährigen aus dem Becken und begannen den Bewusstlosen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zu reanimieren. Die beiden schafften es, den 37-Jährigen wieder zu Bewusstsein zu bringen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. (TT.com)