Letztes Update am Di, 17.09.2019 05:55

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unfall

Radunfälle in Tirol: 15-Jähriger wurde gegen Auto katapultiert

Der Jugendliche kam in Kramsach im Bereich einer Gehsteigkante zu Sturz und wurde kopfüber gegen ein Auto geschleudert. In Finkenberg wurde eine E-Bikerin schwer verletzt.

(Symbolfoto)

© TT/Murauer(Symbolfoto)



Kramsach, Finkenberg – Zu zwei schweren Fahrradunfällen kam es am Montagnachmittag in Tirol. In Kramsach wurde ein 15-jähriger Mountainbiker unbestimmten Grades verletzt, als er von einer Gehsteigkante ausgehebelt wurde und kopfüber gegen ein Auto prallte. Der Jugendliche war im Ortszentrum gegen die Einbahn gefahren, als ihm der Pkw einer 67-jährigen Deutschen entgegenkam. Er musste von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert werden.

In Finkenberg fuhr eine 38-jährige Deutsche mit ihrem E-Bike auf dem nicht öffentlichen Güterweg vom Penken talwärts Richtung Astegg. Die Frau stürzte auf dem Schotterweg und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Sie musste von der Rettung Mayrhofen ins Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert werden. (TT.com)