Letztes Update am Fr, 20.09.2019 06:13

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

Apfelerntemaschine kippte um: Arbeiter in Dölsach tödlich verletzt

Der 41-Jährige wurde von der Maschine geschleudert. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Bei einem Arbeitsunfall in Oberdrum trennte sich ein Mann den Teil eines Fingers ab.

(Symbolfoto)

© Rehfeld(Symbolfoto)



Dölsach, Oberdrum – Am Donnerstagnachmittag ernteten zwei Männer auf einem Hof in Dölsach Äpfel. Am Ende einer Baumreihe wollte ein 41-Jähriger die Apfelerntemaschine wenden. Die Maschine geriet dabei auf eine Hangböschung und kippte um. Der Lenker wurde auf einen Betonplatz unterhalb der Böschung geschleudert.

Der Pole erlitt schwerste Kopfverletzungen. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Sein 31-jährger Kollege, der sich ebenfalls auf der Maschine befand, stürzte auf ins Gras. Er wurde leicht verletzt.

Auch in Oberdrum trug sich am Donnerstag ein Arbeitsunfall zu. Ein Mann geriet mit der rechten Hand in einen Holzspalter. Dabei wurde der Zeigefinger am ersten Fingerglied komplett abgetrennt. Der Österreicher wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Klagenfurt gebracht. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.