Letztes Update am Di, 24.09.2019 09:59

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steiermark

Mehrere Autofahrer prallten auf der A2 gegen verirrte Wildschwein-Rotte

Mindestens sieben Tiere verendeten. Für die Dauer der Aufräumarbeiten war die Autobahn nur einspurig befahrbar.

Symbolbild.

© APA/dpa/Lino MirgelerSymbolbild.



Bad Waltersdorf – Eine Rotte Wildschweine hat sich Dienstagfrüh auf die Südautobahn (A2) im Bereich zwischen Bad Waltersdorf (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) und Ilz verirrt. Mindestens sieben Tiere wurden von Fahrzeugen erfasst und verendeten, bestätigte die Autobahnpolizei Hartberg einen Bericht des ORF Steiermark. In den beteiligten Fahrzeugen wurde niemand verletzt.

Die Borstentiere versuchten gegen 5 Uhr die Autobahn zu überqueren. Mehrere Fahrzeuglenker konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Die konkrete Zahl der beschädigten Fahrzeuge stand am Vormittag noch nicht fest. Für die Dauer der Aufräumarbeiten war die Strecke nur einspurig befahrbar. (APA)