Letztes Update am So, 29.09.2019 06:38

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

23-Jähriger stürzte in Innsbruck von Eisenbahnunterführung ab

Der Mann stürzte aus einer Höhe von fünf bis sechs Metern in die Tiefe auf die darunterliegende Straße. Er war zuvor im Bereich der Eisenbahnunterführung in der Museumsstraße herumgeklettert.

Symbolfoto.

© TT / MurauerSymbolfoto.



Innsbruck – Ein schwerer Unfall ereignete sich in der Nacht auf Sonntag in der Innsbrucker Museumsstraße. Dort war ein 23-jähriger Deutscher gegen 2.45 Uhr im Bereich der Eisenbahnunterführung herumgeklettert. Plötzlich habe der Mann um Hilfe gerufen und sei dann aus einer Höhe von fünf bis sechs Metern abgestürzt, berichtet die Polizei. Er hatte wohl den Halt verloren und stürzte auf die darunterliegende Straße. Mit Verletzungen unbestimmten Grades musste der Deutsche in die Klinik Innsbruck eingeliefert werden. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.