Letztes Update am Sa, 12.10.2019 10:31

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Südtirol

25-jährige Tirolerin in Südtirol beim Klettern abgestürzt

„Mit schwersten Verletzungen“ wurde sie einem Bericht zufolge am Freitag ins Bozner Krankenhaus gebracht. Sie soll beim Klettern die Seillänge falsch eingeschätzt haben.

Symbolfoto.

© zeitungsfoto.at/Symbolfoto.



Wolkenstein – Eine 25-jährige Frau aus St. Johann in Tirol ist am späten Freitagnachmittag im Südtiroler Gröden (Provinz Bozen) bei einer Klettertour abgestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Wie das Südtiroler Nachrichtenportal „stol.it“ berichtete, stürzte sie rund 50 Meter ab. Die Tiroler Polizei konnte den Unfall gegenüber der APA nicht bestätigen.

Laut dem Bericht soll die 25-jährige gemeinsam mit weiteren Kletterern auf einer Route am Traumpfeiler im Gemeindegebiet von Wolkenstein unterwegs gewesen sein. Sie soll beim Klettern die Seillänge falsch eingeschätzt haben. „Mit schwersten Verletzungen“ sei sie nach der Bergung durch einen Rettungshubschrauber ins Bozner Krankenhaus gebracht worden sein, hieß es. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.