Letztes Update am Di, 15.10.2019 08:52

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steiermark

Männliche Leiche in Heizraum in der Oststeiermark gefunden

Eine Passantin hatte Rauch im Keller eines Hauses entdeckt und Alarm geschlagen. Die Feuerwehr machten dann im Heizraum des Hauses einen schrecklichen Fund.

(Symbolfoto)

© Elena Reinthaler / TT(Symbolfoto)



Ottendorf an der Rittschein – Ein Mann ist Montagfrüh tot im Heizraum eines Wohnhauses im oststeirischen Ottendorf an der Rittschein gefunden worden. Eine Passantin hatte Rauch im Keller bemerkt und rief die Einsatzkräfte. Diese fanden die verbrannte Leiche eines Mannes. Es dürfte sich um den 76-jährigen Bewohner des Hauses handeln. Die Umstände seines Todes waren Dienstagfrüh noch unklar. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Die Frau entdeckte den Qualm aus dem Keller kurz vor 8.20 Uhr, hieß es am Dienstag in der Aussendung der Landespolizeidirektion Steiermark. Die Feuerwehr durchsuchte dann das schon stark verrauchte Wohnhaus und fand im Heizraum die Überreste eines Mannes. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen, doch vorerst deutet nichts auf Fremdverschulden hin. Ein Sachverständiger stellte fest, dass ein Glimmbrand beim Hackgut für die Rauchentwicklung gesorgt hatte. Möglicherweise erlitt der Bewohner einer Rauchgasvergiftung, wurde bewusstlos und starb, ehe seine Leiche verbrannte. Die Erhebungen waren aber noch nicht abgeschlossen. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.