Letztes Update am Fr, 18.10.2019 21:58

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Zwölf Schafe in Silz von Zug erfasst und getötet

Vermutet wird, dass ein freilaufendes Tier die Schafe aufgescheucht und dadurch in Richtung Bahngleise getrieben haben könnte. Die Schadenshöhe ist beträchtlich.

Symbolfoto.

© AMASymbolfoto.



Silz – Zwölf Steinschafe verendeten am Donnerstag in Silz auf tragische Weise. Die Tiere wurden gegen 9.15 Uhr auf den Bahngleisen von einem in Richtung Innsbruck fahrenden Güterzug erfasst und getötet.

Die Herde, insgesamt 15 Tieren, war zuvor aus der 400 Meter entfernten Einzäunung im Bereich der Wiesen unterhalb des Schlosses Petersberg ausgebrochen. Ein freilaufendes Tier könnte die Herde aufgescheucht und zum Flüchten gebracht haben.

Die Schadenshöhe ist beträchtlich – sie beläuft sich auf einen fünfstelligen Eurobetrag. Zweckdienliche Hinweise zu diesem Vorfall werden an die Polizei Silz erbeten: 059133/7107. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.