Letztes Update am Mo, 28.10.2019 22:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Zwei Kleinbusse kollidierten bei Sölden: Sechs Personen leicht verletzt

Vier Vorarlberger Nachwuchsskifahrer und die beiden Kleinbuslenker wurden bei dem Unfall Montagfrüh verletzt. Sie konnten aber nach der Behandlung das Spital wieder verlassen.

Symbolfoto.

© RehfeldSymbolfoto.



Sölden – Gegen 8.40 Uhr war am Montag ein 28-Jähriger mit einem Kleinbus auf der Ötztalstraße (B186) unterwegs. Mit ihm befanden sich Nachwuchsskirennläufer des Skiverbands Vorarlberg im Bus. Bei Sölden geriet der Vorarlberger zu weit nach links. Sein Fahrzeug kollidierte mit einem entgegenkommenden Kleinbus, der von einem 47-Jährigen gelenkt wurde.

Die beiden Lenker wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Auch vier 13 und 14 Jahre alte Vorarlberger Skifahrer zogen sich Blessuren zu. Alles sechs suchten selbstständig eine Klinik in Sölden auf. Nach der Behandlung wurden sie in häusliche Pflege entlassen.

Der Schaden an den beiden Kleinbussen war laut Polizei erheblich. Die B186 war bis 10 Uhr komplett gesperrt. (TT.com)