Letztes Update am Mi, 30.10.2019 06:45

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zeugenaufruf

Klein-Lkw prallte in Innsbruck gegen Linienbus: Sechs Leichtverletzte

Der Lenker des Klein-Lkw dürfte eine rote Ampel übersehen haben. Der Buslenker und fünf Fahrgäste wurden verletzt. Etwaige weitere Verletzte werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Zu dem Unfall kam es im Stadtteil Saggen.

© zeitungsfoto.atZu dem Unfall kam es im Stadtteil Saggen.



Innsbruck – Nach einem Unfall im Innsbrucker Stadtteil Saggen am Dienstagabend sucht die Polizei nach etwaigen Verletzten. Zu dem Unfall kam es laut Polizei kurz nach 21 Uhr, als ein 33-jähriger Linienbuslenker von der Bienerstraße bei Grün in die Claudiastraße einbog. Zeitgleich fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Klein-Lkw auf der Claudiastraße in Richtung Südwesten. Laut Polizei dürfte der 22-Jährige an der Kreuzung zur Bienerstraße eine rote Ampel übersehen haben – es kam zum Zusammenstoß.

Der Buslenker und sechs Fahrgäste wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden mit der Rettung in die Klinik gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Kreuzung war während der Aufräumarbeiten für rund eineinhalb Stunden gesperrt bzw. erschwert passierbar. Im Einsatz standen neben der Rettung die Berufsfeuerwehr mit Einsatzkommandatin und zwölf Mann sowie ein Kehrwagen der Stadt.

Etwaige weitere Verletzte werden ersucht, sich unter der Telefonnummer 059133 / 7591 100 bei der Verkehrsinspektion Innsbruck zu melden. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Schlagworte