Letztes Update am Do, 14.11.2019 08:59

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unfall

Schweizer starb nach Autounfall mit Giraffe in Südafrika

Auch das Tier überlebte den Zusammenstoß mit dem voll besetzten Taxi-Bus nicht.

null

©



Pretoria/Bern – Ein Schweizer Safari-Tourist ist nach einem Verkehrsunfall mit einer Giraffe im südafrikanischen Krüger-Nationalpark im Spital gestorben. Dies sagte ein Sprecher der Nationalparkverwaltung Sanparks am Mittwoch.

Bei dem Verkehrsunfall am Sonntag war ein Taxi-Bus mit 13 Personen an Bord mit der über die Straße laufenden Giraffe kollidiert. Das Tier stürzte daraufhin auf einen entgegenkommenden Safari-Jeep, hinter dessen Steuer der Schweizer saß. Die Giraffe überlebte den Zwischenfall nicht.

Der Krüger-Park im Nordosten Südafrikas ist eine der wichtigsten Touristenattraktionen des Landes. Der Park ist etwa halb so groß wie die Schweiz. Er ist bekannt für die Vielzahl an wilden Tieren wie Elefanten, Löwen, Nashörner, Leoparden und Büffel. (APA/sda)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.