Letztes Update am Mo, 18.11.2019 10:21

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Alklenker flüchtete in Neustift von Unfallstelle: Feuerwehr suchte im Schnee

Der 55-Jährige war wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und über den Fahrbahnrand hinausgeschossen. Das Auto landete in einem kleinen Bach.

Der Lenker flüchtete nach dem Unfall von der Unfallstelle.

© Zeitungsfoto.atDer Lenker flüchtete nach dem Unfall von der Unfallstelle.



Neustift – 25 Mann der Feuerwehr suchten Sonntagnacht die Spuren im Schnee ab, die ein Unfalllenker bei seiner Flucht nach einem Unfall in Neustift hinterlassen hatte. Der 55-Jährige war gegen 21.45 Uhr auf der Stubaitalstraße mit stark überhöhter Geschwindigkeit taleinwärts unterwegs gewesen. In einer leichten Linkskurve geriet er plötzlich über den Fahrbahnrand hinaus, touchierte einen Leitpflock und streifte ein Straßenschild, das an einer Laterne angebracht war. Im Anschluss kam der Lenker links von der Fahrbahn ab und landete in einem kleinen Bach, wobei das Fahrzeug auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand kam.

Der Lenker flüchtete zu Fuß durch den Schnee. Weil die später eintreffende Feuerwehr nicht ausschließen konnte, dass sich der Mann verletzt hatte, wurde eine Suche eingeleitet, die die Einsatzkräfte in Richtung Neustift-Dorf führte. Gefunden wurde der Lenker aber vorerst nicht.

Drei Stunden später wurde der unverletzt gebliebene Mann von der Polizei ausgeforscht. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv. Er wird angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Wegen überhöhter Geschwindigkeit geriet der Fahrer von der Fahrbahn ab.
Wegen überhöhter Geschwindigkeit geriet der Fahrer von der Fahrbahn ab.
- Zeitungsfoto.at