Letztes Update am Mo, 18.11.2019 16:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oberösterreich

Betrunkene Frau verursachte in Linz in 45 Minuten vier Unfälle

Bei den Unfällen wurde zum Glück niemand verletzt. Die 49-Jährige verweigerte bei der Festnahme eine Alkotest.

(Symbolfoto).

© TT/Böhm(Symbolfoto).



Linz – Eine 49-jährige Linzerin hat am Montag im städtischen Frühverkehr in nur 45 Minuten vier Verkehrsunfälle verursacht. Die Frau war offenbar betrunken, verweigerte bei der Festnahme jedoch einen Alkotest, teilte die Polizei OÖ mit. Verletzt wurde niemand.

Zuerst war die Lenkerin um 7.45 Uhr mit ihrem Pkw beim Abbiegen von der Mühlkreisautobahn auf die Prinz Eugen Straße mit dem Gegenverkehr zusammengestoßen, fuhr jedoch weiter. Gegen 8.05 Uhr prallte sie bei der Kreuzung auf einen Pkw auf, der vor eine roten Ampel stand. Wieder beging die Frau Fahrerflucht, allerdings nahm der Lenker des gerammten Wagens die Verfolgung auf. Er konnte sie dann auch tatsächlich zur Rede stellen. Dabei bemerkte er den Alkoholgeruch und rief die Polizei. Währenddessen machte sich die 49-Jährige wieder aus dem Staub.

Die nächsten Unfälle baute sie rund 20 Minuten später bei der Auffahrt zur Nibelungen Brücke. Dort stieß sie erst mit einem Kleintransporter zusammen. Danach wendete sie ihren Wagen, um wieder von der Brücke abfahren, und rammte abermals einen Pkw. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.